Weißenhorn – Enkeltrickmasche erneut aufgetreten

polizeiauto-62

Foto: Symbolfoto

Dienstag Mittag, 20.01.2015, erhielt eine 85-jährige Frau aus Weißenhorn, Lkrs. Neu-Ulm, einen Anruf, worin sich der Mitteiler als ihr Enkel ausgab.

In dem Gespräch äußerte der vermeintliche Enkel, dass er angeblich eine Wohnung gekauft hätte und hierfür jetzt einen größeren Geldbetrag von seiner Oma benötige. Da der Kauf ein Schnäppchen wäre, würde jetzt die Zeit drängen. Nachdem die 85-Jährige aber misstrauisch wurde, machte sie das einzig richtige und beendete das Gespräch. Die weitere Überprüfung ergab dann, dass der richtige Enkel bei der Arbeit war und natürlich von einem Wohnungskauf nichts wusste.
Nachdem die Enkeltrick-Masche nicht neu ist, aber immer wieder zum Erfolg führt, rät die Polizeiinspektion Weißenhorn die Angaben der Mitteiler zwingend durch einen Rückruf zu überprüfen.