Weißenhorn – Automatenaufbrüche geklärt – Täter geständig

Lkrs. Neu-Ulm/Weißenhorn + 20.11.2012 + 12-2728

In den letzten Wochen konnten Beamte der Polizeiinspektion Weißenhorn eine Serie von Automatenaufbrüchen klären.

spurensicherung-3So kam es seit Mitte Juli bis Ende August 2012 immer wieder zu Aufbrüchen, bzw. Aufbruchversuchen von Kaugummiautomaten, wobei sich die Tatorte nicht nur auf Weißenhorn beschränkten, sondern im ganzen Landkreis Neu-Ulm und Günzburg verteilten. Insgesamt wurden bis Mitte September 30 Aufbrüche von Kaugummiautomaten sowie ein Zigarettenautomat gezählt. Als Täter konnten durch langwierige Recherchen der Beamten zwei junge Männer im Alter von 17 und 19 Jahren aus dem Landkreis Neu-Ulm ermittelt werden, die die Taten jetzt auch einräumten. Die beiden gingen bei der Tatausführung immer nach dem gleichen Schema vor: Sie wuchteten die Automaten aus der Verankerung, wobei zweimal einfach die Pfosten eines Holzzaun samt Automat abgesägt wurde und luden das Diebesgut in den Pkw des 19-Jährigen.

Dann wurde die Beute in einem Waldgebiet in aller Ruhe angegangen. Als Tatmotiv gaben die beiden Täter Geldmangel für Kraftstoff (Diesel) für den Pkw des 19-Jährigen an. Zudem konnten den Beschuldigten auch noch zwei Dieseldiebstähle, sowie der Diebstahl eines Autoradios aus der Kabine eines Traktors nachgewiesen werden. Der Gesamtsachschaden, den die beiden anrichteten, wird mit über 10.000 Euro beziffert, über die Beutehöhe können keine näheren Angaben gemacht werden. Beide Täter müssen sich in nächster Zeit zu den begangenen Straftaten gerichtlich verantworten.




Anzeige