Weißenhorn – Automatenaufbruchserie verursacht über 75.000 Euro Schaden – Beute 1.000 Euro

festnahme-65

Symbolbild

In den letzten Tagen konnte eine Serie von Automatenaufbrüchen in einer Firma im Industriegebiet von Weißenhorn, Lkrs. Neu-Ulm, geklärt werden.

Die Serie begann im Februar 2014, als ein unbekannter Täter einen sogenannten ‚Chipaufwertautomaten‘ aufbrach. Insgesamt hatte der Unbekannte elf mal bei weiteren Automaten der Firma zugeschlagen, wobei ein Beuteschaden von über 1.000 Euro entstand und zusätzlich ein erheblicher Sachschaden an den hochwertigen Automaten von 75.000 Euro verursacht wurden.

Der Täter konnte jetzt am 09.12.2014 überführt und festgenommen werden: Es handelt sich um einen 53-jährigen Mann, der bei der Firma beschäftigt war und in den Abendstunden nach Feierabend immer die Automaten aufgebrochen hatte.