Weißenhorn – Abzocke mit GEMA-Trojaner

Lkrs. Neu-Ulm/Weißenhorn | 08.12.2011 | 11-1604

Ein 57-jähriger Mann hat am Donnerstag, 08.12.2011, bei der Polizeiinspektion Weißenhorn Anzeige erstattet. Beim „Surfen“ im Internet hatte sich plötzlich ein „pop-up-Fenster“, welches als Ersteller die GEMA suggerierte, geöffnet.

Polizei-Bayern-Wappen2Die weitere Nutzung des Rechners war nicht mehr möglich. In dem Fenster wurde darauf hingewiesen, dass Dateien angeblich illegal heruntergeladen worden seien. Zur Entsperrung des Rechners sollte eine Gebühr in Höhe von 50 Euro mittels eines Geld-Transfer-Systems bezahlt werden. Die Seite war ähnlich aufgebaut, wie die des bereits bekannten „BKA-Trojaners“, wo 100 Euro für die Entsperrung bezahlt werden sollen.

Die Polizei nimmt diesen Fall zum Anlass, darauf hinzuweisen, dass hinter der Meldung nicht die GEMA, sondern Kriminelle stecken. Eine Bezahlung der geforderten 50 Euro führt nicht zur Entsperrung des Computers.  Vielmehr sollten Geschädigte Anzeige bei der Polizei erstatten.

Anzeige