Weißenhorn – Abschleppwagen beim Einsatz abgekommen

Lkrs. Neu-Ulm/Weißenhorn + 29.11.2012 + 12-2807

glatteisAllerhand zu tun gab es Donnerstag, 29.11.2012, für die Beamten der Polizeiinspektion Weißenhorn auf Grund der winterlichen Straßenverhältnisse. So mussten insgesamt acht Unfälle aufgenommen werden, die – mehr oder minder – sich auf Grund von Schneeglätte ereigneten. Aber auch die Autofahrer in Weißenhorn mussten sich in Geduld üben. So stellten sich im morgendlichen Berufsverkehr auf der Illerberger Straße (NU 14), kurz vor der Autobahnanschlussstelle Vöhringen, an der dortigen Steigung, einige Lkw quer, so dass die Fahrbahn komplett gesperrt war. Die Folge war dann ein längerer Rückstau, der teilweise bis zum Kreisverkehr in Weißenhorn reichte.

Erschwerend kam dann noch hinzu, dass ein eingesetzter Abschleppwagen selbst in einen Unfall verwickelt war:
So fuhr ein 49-jähriger Pkw-Fahrer auf der NU 9 von Illerberg in Richtung Witzighausen, als das Heck des Fahrzeuges auf schneebedeckter Fahrbahn ausbrach. Beim Gegenlenken geriet der Fahrer auf die linke Fahrspur und prallte hier auf den entgegenkommenden Abschlepp-Lkw, wobei keine Person zu Schaden kam. Beide Fahrzeuge wurden aber stark beschädigt, der Sachschaden wird mit 15.000 Euro beziffert. Zur Bergung der beiden Fahrzeuge musste die NU 9 für circa eine halbe Stunde komplett gesperrt werden.

 

Anzeige