Weißehnhorn – Auffund von Drogen in Schule

Lkrs. Neu-Ulm/Weißenhorn + 15.03.2013 + 13-0470

polizei bayern kombi bahnhof polizistDie Mitteilung eines Schulleiters führte am Freitag Vormittag, 15.03.2013, zu der Sicherstellung einer geringen Menge Betäubungsmittel.

Dem Schulleiter war im Laufe des Vormittags bekannt geworden, dass es auf dem Schulgelände zu einer Übergabe von Betäubungsmitteln gekommen sei. Nachdem diese Information an die Polizei weitergeleitet worden war und die Beamten vor Ort waren, wurden die betroffenen Schüler aus dem Unterricht geholt. Einer der beiden Schüler händigte im Anschluss eine geringe Menge Marihuana, die zum Eigenbedarf bestimmt war, an die Beamten aus.


Ebenso wurde bekannt, dass der zweite Schüler und Lieferant, der ebenfalls noch eine geringe Menge besaß das Rauschgift zuvor von einem dritten Schüler bezogen hatte. Bei den drei Schülern, die in der 8. bzw. 9. Klasse unterrichtet werden, erfolgte eine Wohnungsdurchsuchung. Hierbei wurde bei dem dritten Schüler ebenfalls eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Auch dieser Schüler nannte seinen Lieferanten. Der Lieferant, bei dem keine weiteren Betäubungsmittel gefunden wurden, räumte die Beschaffung ein. Die Anbahnung des Rauschgiftgeschäfts fand außerhalb der Schule statt, lediglich die Übergabe fand auf dem Schulgelände statt.


Anzeige