Weilbach – Feuerwehren werden zu Kellerbrand alarmiert

28-05-2013 unterallgau direlwang hauptubung kellerbrand b3 Feuerwehr poeppel new-facts-eu20130528 titel

Symbolbild

Am Montag Vormittag, 05.01.2015, ging bei der Integrierten Leitstelle Donau-Iller über Notruf 112 die Mitteilung über einen Kellerbrand in Weilbach, Lkrs. Unterallgäu, ein. Umgehend wurden die Feuerwehren Pfaffenhausen, Breitenbrunn und die Drehleiter der Feuerwehr Mindelheim alarmiert. Zusätzlich wurden noch Rettungswagen und Notarzt vorsorglich zu Einsatzstelle entsandt.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte bereits Entwarnung gegeben werden. Die Isolierung eines Warmwasserspeichers war nach ersten Angaben der Feuerwehr in Brand geraten. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Nach einer kurzen Entrauchung des Keller mit Hilfe von Hochdrucklüftern war der Einsatz der Feuerwehren beendet. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Beamte der Polizeiinspektion Mindelheim haben die Ermittlungen vor Ort zur Entstehung des Feuers aufgenommen. Der Sachschaden dürfte sich gering halten.