Warnung vor Unwetter in Ostdeutschland

Offenbach (dts Nachrichtenagentur) – Nach kräftigen Unwettern in der Westhälfte Deutschlands warnt der Deutsche Wetterdienst nun auch vor schweren Gewittern in Ostdeutschland. Betroffen sei insbesondere Sachsen. Als Auswirkungen seien entwurzelte Bäume, herabstürzende Dachziegel oder andere Gegenstände, Überflutungen von Kellern und Straßen, durch Hagelschlag Schäden an Gebäuden, Autos und landwirtschaftlichen Kulturen und andere Blitzschäden möglich.

Im Verlauf des Nachmittags entwickeln sich zunächst bevorzugt vom Erzgebirge bis zur Ostsee teils heftige Schauer und Gewitter, die Unwetterpotential aufweisen. Sie bringen lokal heftigen Starkregen von 25-40 l/qm in kurzer Zeit, punktuell auch deutlich mehr. Hagel oder (schwere) Sturmböen sind ebenfalls möglich. Im Verlauf des Nachmittags muss auch zunehmend wieder in Süddeutschland mit heftigen Gewittern gerechnet werden.