Wangen – Feuerwehrmann bei Löscharbeiten leicht verletzt – Gasflasche explodiert

Lkrs. Ravensburg/Wangen + 24.03.2013 + 13-0538

feuerwehrmaenner bw new-facts-euIn einem Vereinsgebäude im Auwiesenweg in Wangen/Allgäu ist es am Sonntag Nachmittag, 24.03.2013, zu einem Großbrand gekommen. Ein leichtverletzter Feuerwehrmann und Sachschaden in Höhe von rund 150.000 Euro sind die Folgen des Feuers. Ein Jugendlicher wurde gegen 14.30 Uhr durch aufsteigenden Rauch zufällig auf den Brand in einem Schützenheim aufmerksam und setzte umgehend einen Notruf unter 112 ab.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Wangen schlugen bereits Flammen aus dem Vereinsgebäude, wobei eine Schießbahn und das angrenzendes Lager eines Reitsportvereins völlig ausbrannten. Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht in dem Gebäude.

Ein Feuerwehrmann wurde im Zuge der Löscharbeiten von Splittern einer explodierenden Gasflasche getroffen, dank des getragenen Schutzhelms glücklicherweise aber nur leicht verletzt. Der Mann wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in eine Klinik gefahren.

Nach den ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Ravensburg ist davon auszugehen, dass es durch fahrlässiges oder vorsätzliches Handeln Unbekannter im frei zugänglichen Lager des Reitsportvereins zum Brandausbruch kam. Dieses ist direkt an das Schützenheim angebaut und diente der Aufbewahrung von Heu sowie Materialien zum Parcoursbau.

Wem Personen aufgefallen sind, die sich am Sonntag, 24.03.2013, in der Nähe des Brandobjekts aufgehalten haben, wird gebeten, sich unter Telefon 0751/803 0 bei der Kriminalpolizei Ravensburg zu melden.


Anzeige