Waltenhofen – Kradfahrer (18) prallt gegen Betonsockel

Lkrs. Oberallgäu/Waltenhofen + 03.09.2012 + 12-2114

Rettungshubschrauber4

UPDATE

Der 18-Jährige ist Montag Nachmittag seinen schweren Verletzungen im Klinikum erlegen.

Der Aufprall auf einem Betonsockel führte am Montag Vormittag, 03.09.2012, zu schwersten Verletzungen bei einem 18-jährigen Kradfahrer.

Der junge Mann war gegen 6.45 Uhr in einer Tempo 30 Zone unterwegs, als er aufgrund einer noch nicht abschließend geklärten Ursache mit seinem Leichtkraftrad nach rechts auf den Gehweg geriet. Dort prallte er frontal in einen massiven Betonsockel, der durch die Wucht des Aufpralls deutlich verschoben wurde. Der 18-Jährige, der nach dem Unfall noch aufgestanden war, brach wenige Minuten später an der Unfallstelle zusammen und musste mit schwersten, lebensbedrohlichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach München geflogen werden. An dem Krad des Mannes entstand ein Schaden von 2.500 Euro.


Die Sachbearbeitung des Unfalls wurde von der Verkehrspolizeiinspektion (VPI) Kempten übernommen.

Anzeige