Waldstetten | Transporterfahrer (68) übersieht Pelec-Radfahrer – 84-Jähriger stirbt an der Unglücksstelle

2018-06-22_B300_Heimertingen_Niederrieden_UNfall_Frontal_Feuerwehr_0042

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Dienstag, 17.07.2018, gegen 15:45 Uhr, kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Waldstetten und Oxenbronn, Lkrs. Günzburg, zu einem tragischen Verkehrsunfall.

Ein 84-jähriger Mann fuhr mit seinem Pedelec (Fahrrad mit elektrischer Tretunterstützung) auf der GZ4 von Waldstetten in Richtung Oxenbronn. Ein dahinter fahrender 68-jähriger Fahrzeugführer fuhr mit einem Lieferwagen, Fiat Ducato, in gleiche Richtung und übersah den am rechten Fahrbahnrand fahrenden Fahrradfahrer. Der Fahrzeugführer fuhr ungebremst den Fahrradfahrer auf. Der Fahrradfahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls über das Fahrzeug geschleudert und erlag an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Das Fahrrad blieb völlig deformiert am rechten Fahrbahnrand liegen. Der herbeigerufenen Rettungsdienst, sowie der mit der Rettungshubschrauber kommende alarmierte Notarzt , konnten nur noch den Tod des Fahrradfahrers feststellen. Der Unfallverursacher kam mit einem Schock zur Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 7000 Euro. Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft ein Gutachter beauftragt. Die GZ 4 war für die Unfallaufnahme für etwa 4 Stunden komplett gesperrt. Die Feuerwehren aus Waldstetten und Ichenhausen waren mit insgesamt 17 Feuerwehrleuten vor Ort.