Waldbrandgefahr – Sommerhitze und Trockenheit

Schwaben-Süd/West + 26.07.2013 + 13-1338

waldbrandgefahr feuerwehr notruf-112 pressefoto new-facts-euDie anhaltende Sommerhitze und Trockenheit haben die Vegetation und die obere Bodenschicht stark ausgetrocknet. Auch die jüngsten Gewitterniederschläge waren nur „ein Tropfen auf dem heißen Stein“, wenn überhaupt.

Dadurch ist die Waldbrandgefahr angestiegen. Darauf machen die Verwaltungsbehörden aufmerksam. Der Deutsche Wetterdienst prognostiziert für das kommende Wochenende die Warnstufen 3 bis 4, was einer mittleren bis hohen Waldbrandgefahr entspricht.

Deshalb wird darauf hingewiesen, dass folgende Regeln im Wald unbedingt eingehalten werden müssen:

Vom 1. März bis 31. Oktober gilt im Wald ein grundsätzliches Rauchverbot. Das Entzünden eines Feuers ist nur an den offiziellen, fest eingerichteten Feuerstellen auf den Grillplätzen erlaubt. Auch an diesen Stellen muss das Feuer immer beaufsichtigt werden, um Funkenflug zu vermeiden. Es muss immer ausreichend Löschwasser bereit gehalten werden.

Im Wald dürfen keine mitgebrachten Gartengrillgeräte verwendet werden. Offenes Feuer außerhalb des Waldes muss mindestens 100 Meter vom Waldrand entfernt sein. Beachten Sie aber auch hier, dass die Böden und Gräser ebenfalls ausgetrocknet sind.


dwd waldbrandgefahr 26-07-2013 pressefoto new-facts-eu

Foto: DWD


Anzeige