Wachsende Unterstützung in der Union für Grün-Schwarz im Südwesten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Immer mehr Unionspolitiker zeigen sich offen für ein grün-schwarzes Bündnis in Baden-Württemberg. Für die CDU sei es zwar sehr schwer, als Juniorpartner in eine Koalition zu gehen, sagte der Chef der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmergruppe im Bundestag (CDA), Peter Weiß, der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). Doch „wenn gar nichts anderes mehr funktioniert, dann wird man auch die grün-schwarze Koalition machen müssen“, sagte Weiß.

„In Hessen funktioniert Schwarz-Grün außerordentlich gut. Die CDU ist gut beraten, wenn sie sich die Option auf weitere Koalitionen mit den Grünen offenhält“, sagte der aus Baden-Württemberg stammende CDA-Vorsitzende. Auch der CSU-Umweltpolitiker Josef Göppel befürwortete ein grün-schwarzes Bündnis. „Wer parteitaktisch denkt, der würde Grün-Schwarz eher ablehnen. Wer aber an das Land denkt, der kann Grün-Schwarz nur befürworten“, sagte Göppel.