Vorsicht Wechselfalle – Trickdieb erbeutet 1.750 Euro

Memmingen | 06.07.2011 | 11-503

Polizei-SchriftzugEin bislang unbekannter Täter betrat am gestrigen Mittag, 06.07.2011, um 12.15 Uhr den Schalterraum einer Bank im Stadtgebiet und legte ein Bündel von 100-Euro-Scheinen auf den Tresen, die er in 50-Euro-Scheine gewechselt haben wollte. Insgesamt waren dies 4.000 Euro.

Als eine Bankangestellte aus einer Schublade die entsprechenden 50-Euro-Scheine entnommen hatte und sie neben das Bündel mit 100-Euro-Scheinen legte, wollte der Unbekannte nun überraschend komplett in Kanadische Dollar umgetauscht haben. Als die Bankangestellte sich abwandte, um auch diesen Wunsch zu erfüllen, griff der Unbekannte offensichtlich nach dem Bündel der 50-Euro-Scheine. Da keine ausreichende Anzahl von Kanadischen Dollar vorhanden waren, erhielt der Mann seine 100-Euro-Scheine zurück, verabschiedete sich höflich und ging aus der Bank. Bei einer späteren Überprüfung stellte sich heraus, dass insgesamt 35 der bereitgelegten 50-Euro-Scheine entwendet wurden.
Bei dem Täter dürfte es sich vermutlich um einen Osteuropäer handeln, das Bankgeschäft wurde in englischer Sprache abgewickelt. Der Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 165 cm groß, 30 Jahre, kräftige Figur. Er trug ein beiges T-Shirt mit goldfarbenem Aufdruck, abgewetzte Jeans und Turnschuhe.
Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Memmingen Telefon 08331/1000.

 

 

Anzeige