Vonovia wird in den DAX aufgenommen – Lanxess fliegt raus

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Aktien von Vonovia SE, der früheren Deutsche Annington Immobilien SE, werden in den DAX aufgenommen. Das teilte die Deutsche Börse am Donnerstagabend mit. Die Aktien der Lanxess AG verlassen dafür den Index und werden in MDAX aufgenommen.

Die Änderungen werden zum 21. September wirksam. In MDAX werden zudem die Aktien der Deutsche Pfandbriefbank AG und der Hella KGaA Hueck & Co. aufgenommen. Gerry Weber International AG verlässt den Index. Außerdem verlässt die Aktie der Celesio AG den MDAX. Mit ihrem Widerruf der Zulassung zum Regulierten Markt erfüllt die Celesio AG das notwendige Kriterium einer Mitgliedschaft im Prime Standard nicht mehr, so die Deutsche Börse. In den SDAX werden die Aktien von Gerry Weber International AG und Sixt Leasing aufgenommen. Aufgrund ihres Wechsels im MDAX werden die Aktien der Hella KGaA Hueck & Co aus dem SDAX genommen. Die Aktien von Villeroy & Boch verlassen ebenfalls den Index. Für den TecDAX ergaben sich im Rahmen der regulären Überprüfung keine Änderungen. Der nächste Termin für die planmäßige Überprüfung der Aktienindizes der Deutschen Börse ist der 3. Dezember 2015.

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur