Von der Leyen will Bundeswehr vergrößern

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will die Bundeswehr vergrößern. Nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ haben ihre Militärplaner einen Bedarf von etwa 14.300 zusätzlichen militärischen Dienstposten bis zum Jahr 2023 festgelegt. Derzeit liegt die Obergrenze bei 185.000 Soldaten, tatsächlich dienen aktuell nur etwa 177.000 Soldaten.

Drei Viertel der Stellen sollen sich tatsächlich in der Truppe befinden, also nicht in Kommandobehörden oder Ämtern. Das zusätzliche Personal soll sowohl extern durch verstärkte Personalwerbung als auch intern durch freiwillige Dienstzeitverlängerungen gewonnen werden. Zudem sollen bis 2023 etwa 4400 zivile Beschäftigte hinzukommen. Derzeit sieht die Struktur der Bundeswehr 56.000 Zivilbeschäftigte vor.

Bundeswehrsoldaten, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bundeswehrsoldaten, über dts Nachrichtenagentur