Volkswagen trotz Diesel-Skandals mit Rekord-Ergebnis

Wolfsburg (dts Nachrichtenagentur) – Trotz des Diesel-Skandals hat der Volkswagen-Konzern 2017 ein Rekord-Ergebnis erzielt. Die Umsatzerlöse des Konzerns stiegen auf 230,7 Milliarden Euro und lagen damit 6,2 Prozent über dem Vorjahreswert. Auch die Auslieferungen an Kunden erreichen mit 10,7 Millionen Fahrzeugen eine neue Bestmarke, teilte Volkswagen am Freitag mit.

Für das laufende Geschäftsjahr geht Volkswagen jetzt schon davon aus, den jüngsten Auslieferungsrekord erneut zu übertreffen. Das Operative Ergebnis vor Sondereinflüssen stieg 2017 um 2,4 Milliarden auf 17,0 Milliarden Euro. Die Dividenden soll fast verdoppelt werden auf 3,90 Euro für Stamm- und 3,96 Euro für Vorzugsaktien. Der Zuwachs der Umsatzerlöse des Volkswagen-Konzerns sei vor allem auf die starken Verkaufszahlen sowie die Entwicklung im Konzernbereich Finanzdienstleistungen zurückzuführen gewesen, während Wechselkurse einen negativen Einfluss hatten, hieß es.

VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur
Foto: VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur