Vogel verursacht schweren Verkehrsunfall

Riedlingen | 17.06.2011 | 11-324

Ein Kauz ist am Freitag gegen 3.40 Uhr einem Autofahrer bei Riedlingen so gegen die Windschutzscheibe geflogen, dass dieser erschrak und mit seinem Fahrzeug von der Straße abkam.Der 25-jährige Fahrer eines Opel Corsa fuhr auf der Kreisstraße 7545 aus Richtung B 311 kommend in Richtung Bechingen, einem Teilort von Riedlingen. Auf freier Strecke flog der Vogel gegen das Auto, wodurch der Mann so erschrak, dass er sein Fahrzeug nach links lenkte und von der Fahrbahn abkam. Dort prallte das Auto gegen einen Baum, wobei der Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt wurde. Der Kauz wurde bei dem Unfall getötet und lag am Straßenrand.

Trotz seiner Verletzungen konnte der 25-Jährige noch einen Notruf per Handy absetzen. Der Unfallort war zunächst unklar. Über eine Handyortung konnte der Unglücksort für eine Suche eingegrenzt werden. Gegen 04.20 Uhr wurde das verunglückte Fahrzeug mit dem Verletzten entdeckt. Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Er wurde mit einem Rettungswagen in die Kreisklinik Biberach gebracht.

Bei der  Suche nach der Unfallstelle wurden Polizeikräfte aus Ulm, Ehingen und Riedlingen sowie die Feuerwehren aus Riedlingen und Unlingen eingesetzt. Auch ein Polizeihubschrauber wurde angefordert, kam jedoch nicht mehr zum Einsatz. Der Sachschaden am Auto des Verunglückten wurde auf 5.500 Euro geschätzt. Der Pkw musste abgeschleppt werden.
Anzeige