Vöhringen – Verkehrsunfall löst Kettenreaktion aus

Lkrs. Neu-Ulm/Vöhringen + 13.06.2013 + 13-1071           

polizeijacken-polizei-gelb new-facts-eu poeppelEine wahre Kettenreaktion zog eine nicht verschlossene Hecktüre eines Lkw nach sich.

Am Donnerstag, 13.06.2013, gegen 10.00 Uhr, befuhr ein 51-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Kühl-Lkw die Ulmer Straße in Richtung Süden in Vöhringen. Er hatte vergessen die Hecktür seines Lkw richtig zu verschließen. Die auf- und zuschwenkende Tür beschädigte zunächst einen geparkten Pkw bei welchem der linke Außenspiegel abgeschlagen wurde. Wenige Häuser weiter wurde dann ein weiterer geparkter Pkw am linken Außenspiegel beschädigt. Beim zweiten Anstoß bemerkte der Fahrer die geöffnete Tür und hielt an. Zu dem Zeitpunkt hatte der Halter des ersten beschädigten Pkw den Unfall bemerkt und war dem Lkw nachgefahren.

Er konnte ihn einholen und stellte seinen Pkw hinter dem Lkw ab. Er vergaß jedoch die Handbremse anzuziehen, als er ausstieg. Sein Pkw rollte als Folge rückwärts gegen einen dahinter wartenden Pkw und beschädigte diesen leicht an der Stoßstange. Eine weitere Fahrerin, 88 Jahre alt, wollte dann an den Fahrzeugen vorbeifahren und streifte dabei den letzten Pkw an der kompletten rechten Fahrzeugseite. Trotz der Häufung der Unfälle hielt sich der Gesamtschaden bei allen Fahrzeugen in Grenzen.

 

Anzeige