Vöhringen – Vandalismus in der Kirche St. Michael – Tatverdächtigter ermittelt!

Foto: Polizei

Foto: Polizei

UPDATE 02.03.2017

Der verantwortliche Täter konnte gestern durch die Polizei in Vöhringen überführt werden.

Am Donnerstagnachmittag, 02.03.2017, setzte sich die Sachbeschädigungsserie von Farbschmierereien fort, indem der Täter die Kirche in Bellenberg am Kirchplatz und die Kirche in Illerberg verunstaltete.
In Bellenberg beschmierte der Täter im Inneren die Wände, den Altar, das Orgelgehäuse und sakrale Gegenstände mit schwarzer und silbergrauer Farbe.
An der Kirche in Illerberg wurde die Außenfassade mit den gleichen Farben beschmiert. An beiden Kirchen entstand ein beträchtlicher Sachschaden, der jedoch noch nicht genau beziffert werden kann.

Aufgrund eines allgemeinen Zeugenhinweises konnte durch weitere polizeiliche Ermittlungen ein eventueller Tatverdächtiger identifiziert werden. Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen ergriff eine zivile Streifenbesatzung der Zivilen Einsatzgruppe der Operativen Ergänzungsdienste Neu-Ulm den Tatverdächtigen am gestrigen Abend, gegen 21.00 Uhr, in Vöhringen als dieser zu Fuß auf dem Nachhauseweg war.
Im Rucksack des 19-Jährigen aus dem Landkreis Neu-Ulm konnte eine Rechnung über den Kauf einer Farbspraydose aufgefunden werden.

Nach Rücksprache mit dem Jour-Staatsanwalt der Staatsanwaltschaft Memmingen ordnete dieser eine Wohnungsdurchsuchung beim dem 19-jährigen Täter an. Dort konnten Farbspraydosen die zur Tatbegehung benutzt wurden aufgefunden und sichergestellt werden. Er räumte nach anfänglichem Leugnen alle bisherigen 13 Sachbeschädigungstaten ein, über das Motiv seines Handelns schwieg er.
Somit konnten nun alle 13 Taten mit einem erheblichen Gesamtsachschaden geklärt werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 19-Jährige wieder entlassen.


 

Am Sonntag, 26.02.2017, kam es in der Stadtpfarrkirche in Vöhringen, Lkrs. Neu-Ulm, in erheblichem Umfang zu Vandalismus. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Foto: Polizei

Foto: Polizei

In der Zeit zwischen 12.30 und 15 Uhr hat ein bislang Unbekannter das Innere der Stadtpfarrkirche St. Michael mit Farbschmierereien verwüstet. Mit goldener Sprühfarbe wurden an den Innenwänden, dem Altar und auf sakralen Gegenständen Schriftzüge angebracht, die sich insbesondere gegen die Kirche und die Polizei richten.

Der genaue Sachschaden kann noch nicht beziffert werden, wird aber mehrere tausend Euro betragen.

In diesem Zusammenhang wird ein 50 bis 60 Jahre alter Mann gesucht, der sich um 12.30 Uhr noch in der Kirche zu einem Gebet aufhielt. Der Mann wurde als korpulent mit kurzen graumelierten Haaren, einem Drei-Tages-Bart mit Brille beschrieben. Bekleidet war er mit einem schilfgrünen Wintermantel und führte einen Rucksack mit sich. Für die Beamten könnte dieser Mann ein wichtiger Zeuge sein.

Foto: Polizei

Foto: Polizei

Wer Hinweise zu diesen Sachbeschädigungen geben kann, wird gebeten sich unter der Rufnummer (7303) 9651-0 zu melden. Insbesondere ist von Interesse: Wer hat auffällige Personen oder Geräusche wahrgenommen. Wem sind Personen bekannt, die sich in auffälliger Art negativ über Kirche und Polizei geäußert haben? Hat sich jemand in Sozialen Netzwerken als Urheber dieser Sachbeschädigungen ausgegeben?