Vöhringen – Rauschgift und Scheckschusspistole sichergestellt

Dealer beim DrogenhandelEin gutes Näschen bewiesen Beamte der Operativen Ergänzungsdienste (OED) Neu-Ulm. Sie stießen nämlich eher zufällig auf erhebliche Rauschgiftmengen.

Die Beamten des Einsatzzuges befanden sich Ende Juni 2017 wegen einer anderweitigen Ermittlung in einem Mehrfamilienhaus in Vöhringen, Lkrs. Neu-Ulm. In dessen Treppenhaus kamen ihnen zwei Männer entgegen, die sich angesichts der Polizisten scheinbar nach oben zurückzogen. Die beiden 20-Jährigen wurden kontrolliert und schließlich auch durchsucht. Sie führten knapp 190 Gramm des Rauschgifts Amphetamin sowie 40 Ecstasy-Pillen mit sich und wurden deshalb vorläufig festgenommen. Das Rauschgift wurde sichergestellt.

Die beiden waren, wie festgestellt werden konnte, aus der Wohnung eines 25-Jährigen im gleichen Haus gekommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Memmingen wurden die Wohnungen aller drei Personen in Vöhringen und Altenstadt mit Hilfe von Beamten der Polizeiinspektion Illertissen und des Kriminaldauerdienstes Memmingen (KDD) durchsucht.
Dabei fanden sich weitere Betäubungsmittel. Darunter noch einmal rund 130 Gramm Amphetamin, sowie Utensilien, die auf den Konsum von Rauschgift hindeuten. Außerdem wurde eine Schreckschusspistole aufgefunden.

Die weiteren Ermittlungen, insbesondere zur Herkunft des Rauschgiftes, hat inzwischen die Kriminalpolizei Neu-Ulm übernommen.