Vöhringen – Kupferdiebstahl mal anderst – Russischer Lkw mit Rohren verschwunden

kriminalpolizei-rücken_poeppel_new-facts-euErst mit einer Verspätung von mehreren Wochen wurde eine schadensträchtige Unterschlagung angezeigt.

Im Auftrag einer russischen Partnerfirma hat ein örtlicher Unternehmer Anzeige erstattet. Seine Firma hatte für das russische Unternehmen Kupferrohre hergestellt, die von einer bisher unbekannten Spedition am 08.12.2014 abgeholt worden sind. Seit Ende des letzten Jahres sind der Fahrer, der Lkw/Anhänger mit vermutlich russischem Kennzeichen sowie die Ladung spurlos verschwunden. Es steht ein Schaden von 300.000 Euro im Raum.

Die Ermittlungen dazu hat jetzt die Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm übernommen.