Vöhringen – Brems- und Gaspedal verwechselt – Person wird eingeklemmt

Vöhringen-Nibelungenstr-002

Bild: Wis

Ein großes Aufgebot an Einsatzkräften mit vier Rettungswagen, einem Notarzt, einer Polizeistreife und zwei Großfahrzeugen der Feuerwehr Vöhringen wurde am Dienstagabend, 01.09.2015 kurz nach 18 Uhr in die Nibelungenstraße von Vöhringen, LKr Neu Ulm alarmiert, Dort war laut Polizeibericht ein 58-jähriger Autofahrer von seiner Garage auf die Straße hinaus gefahren. Dabei verwechselte er offensichtlich bei seinem Fahrzeug mit Automatikgetriebe Brems- und Gaspedal, sodass das Auto auf die Straße hinaus schoss und auf der gegenüber liegenden Seite zwei dort geparkte Autos erfasste. Bei einem der parkenden Autos war dessen 19-jähriger Besitzer gerade dabei, durch die offene Beifahrertüre einige Gegenstände heraus zu holen, als er von dem Fahrzeug des Unfallverursachers erfasst und unter dessen Auto hinein gerissen wurde. Er wurde bald darauf von den zuerst eintreffenden Einsatzkräften der Feuerwehr Vöhringen befreit und erstversorgt und danach dem inzwischen eingetroffenen Notarzt übergeben. Der 19-Jährige war mittelschwer verletzt und wurde vom Rettungsdienst nach Erstversorgung in eine Klinik gebracht. Der 58-jährige Unfallverursacher erlitt einen Schock und musste ebenfalls ärztlich behandelt werden. Insgesamt waren vier Fahrzeuge beschädigt, weil das heraus fahrende Auto nicht nur den Pkw des Verletzten, sondern noch zwei weitere Autos aufeinander geschoben hatte. Die Polizei beziffert den Sachschaden dennoch nur auf rund 3800 Euro.