Vöhringen – Bedrohung in Spielcasino – 53-Jähriger zieht Messer bei Streit um Spielgerät

geldspielautomat-pressefoto new-facts-euMontag Nachmittag, 12.10.2015, um kurz vor 17.00 Uhr, gerieten zwei Gäste eines Spielcasinos wegen der Benutzung eines Automaten in Vöhringen, Lkrs. Neu-Ulm, in Streit. Im Verlaufe des Streites zog dabei ein 53-Jähriger aus dem Alb-Donau-Kreis für kurze Zeit ein Messer und drohte seinem 51-jährigen Kontrahenten aus Senden, dass er in den Kopf abschneiden werde, wenn er den Spielautomaten nicht frei gibt.

Nachdem jedoch das Aufsichtspersonal auf den Vorfall aufmerksam wurde und die Polizei verständigte, verließ der 53-Jährige Aggressor die Spielothek. Nach einer Fahndung mit mehreren Streifenbesatzungen nach dem Mann, kam dieser wieder in das Spielcasino zurück und konnte dort von einer noch anwesenden Polizeistreife aufgegriffen werden. Bei dem 53-Jährigen fanden die Polizeibeamten einen Leatherman als vermutliche Tatwaffe. Dieser wurde sichergestellt und der 53-Jährige wegen Bedrohung angezeigt.