Vöhringen – 15-Jähriger hinterm Steuer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Lkrs. Neu-Ulm/Vöhringen | 13.10.2011 | 11-1172

Rettungsdienst-EinsatzstelleIn der vergangenen Nacht, von 12.10.2011 auf 13.10.2011, gelangte ein 15-jähriger Schüler aus dem Lkrs. Neu-Ulm unter noch nicht ganz geklärten Umständen an die Autoschlüssel eines Pkw, welcher in Vöhringen abgestellt war. Der Jugendliche fuhr dann gegen 2.30 Uhr mit dem Fahrzeug und vermutlich stark überhöhter Geschwindigkeit in Vöhringen stadteinwärts. Hierbei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, kam ins Schleudern und überfuhr im Anschluss einen Baum. Zuletzt prallte der Pkw mit voller Wucht seitlich gegen das Heck eines am Straßenrand geparkten Kleintransporters. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls um mindestens fünf Meter nach vorne versetzt.

Der Jugendliche, welcher alleine im Fahrzeug war, wurde bei dem Unfall schwer verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 11.500 Euro. Der Jugendliche muss sich nun u.a. wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Unbefugten Gebrauchs eines Kraftfahrzeugs strafrechtlich verantworten. Die Führerscheinstelle und das Jugendamt werden informiert.

Anzeige