Vier Tote und vier Vermisste nach Hochwasser in Niederbayern

Pfarrkirchen (dts Nachrichtenagentur) – Bei dem schweren Hochwasser in Niederbayern sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen, vier weitere Personen werden noch vermisst. Das berichtet der BR unter Berufung auf das Landratsamt Rottal-Inn. Nach ihnen werde weiter gesucht, dabei seien auch Taucher im Einsatz.

Bereits am Mittwoch hatten Taucher drei Leichen in einem überschwemmten Haus in Simbach am Inn gefunden, in Julbach wurde eine tote Frau aus einem Bach geborgen. Der bayerische Finanzminister Markus Söder kündigte unbürokratische Hilfen an. Unterdessen warnte der Deutsche Wetterdienst weiter vor Starkregen in den von Hochwasser betroffenen Regionen. Hunderte Helfer von Feuerwehr, THW, Wasserwacht und Rotem Kreuz waren auch am Donnerstag im Einsatz.

Polizei, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizei, über dts Nachrichtenagentur