Viele Tote und Verletzte durch Gasexplosionen in Taiwan

Kaohsiung – In der taiwanesischen Stadt Kaohsiung sind bei mehreren Gasexplosionen am Donnerstagabend (Ortszeit) mindestens 24 Menschen ums Leben gekommen. 270 Personen wurden offiziellen Angaben zufolge verletzt. Die Zahl der Opfer und Verletzten kann noch weiter steigen, teilten die Behörden mit.

Unter den Opfern befinden sich auch Rettungskräfte, die zunächst an der Unglücksstelle waren, um ein gemeldetes Gasleck zu überprüfen. Anschließend habe in mehreren Straßenzügen Explosionen gegeben. Medienberichten und Internetvideos zufolge waren die Detonationen so stark, dass Menschen und Autos durch die Luft geschleudert worden, ganze Straßen wurden durch die Wucht aufgerissen. Die Lage sei noch nicht unter Kontrolle, hieß es weiter. Zehntausende Anwohner sind von der Strom- und Gaszufuhr abgeschnitten. Kaohsiung ist eine Hafenstadt im Süden Taiwans mit rund 2,8 Millionen Einwohnern. In dem betroffenen Stadtviertel werden derzeit Gas-Pipelines gebaut.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige