Viele Tote bei Schießerei in Orlando – Ermittler sprechen von Terrorismus

Orlando (dts Nachrichtenagentur) – Bei einer Schießerei in einem Nachtclub in Orlando im US-Bundesstaat Florida sind zahlreiche Menschen ums Leben gekommen. Im Club befänden sich rund 20 Tote, teilte die Polizei am Sonntagmorgen (Ortszeit) mit. 42 Menschen seien ins Krankenhaus gebracht worden.

Auch mindestens ein Polizist sei verletzt worden. Der mutmaßliche Schütze sei von Einsatzkräften erschossen worden. Die Ermittler sprachen von einem „Akt des Terrorismus“. Es gebe jedoch keine Hinweise auf eine anhaltende Bedrohung. Der Täter war in der Nacht zum Sonntag in den Club eingedrungen, hatte um sich geschossen und sich dann verbarrikadiert. Die genauen Hintergründe waren zunächst unklar.

US-Polizeiauto, über dts Nachrichtenagentur
Foto: US-Polizeiauto, über dts Nachrichtenagentur