Viele Tausend wegen Legida-Demo auf der Straße

Legida-Demo am 21.01.2015 in Leipzig, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Legida-Demo am 21.01.2015 in Leipzig, über dts Nachrichtenagentur

Leipzig – In Leipzig sind am Mittwochabend viele Tausend Befürworter und Gegner des örtlichen Pegida-Ablegers Legida auf die Straße gegangen. Zunächst war mit rund 40.000 Legida-Anhängern gerechnet worden, diese Zahl wurde Beobachtern zufolge jedoch zumindest zum Auftakt der Veranstaltung nicht erreicht. Demnach waren die Gegner der Bewegung in der Überzahl.

Offizielle Zahlen nannte die Polizei zunächst allerdings nicht. Zur Kundgebung der islamkritischen Bewegung wurde die Außenbeleuchtung markanter Leipziger Gebäude abgeschaltet. Nach Polizeiangaben kam es zu Beginn der Proteste zu einzelnen Auseinandersetzungen zwischen Befürwortern und Gegnern der Legida-Bewegung. Zudem seien Beamte in der Nähe des Hauptbahnhofs mit Flaschen und Feuerwerkskörpern beworfen worden. Bereits im Vorfeld der Kundgebungen kam es zu Beeinträchtigungen im Auto- und Straßenbahnverkehr, der S-Bahnbetrieb in der Stadt wurde nach Angaben der Bahn zeitweise eingestellt. Auch im Fernverkehr sei es zu Behinderungen gekommen, nachdem Unbekannte Kabelschächte beschädigt hätten.

Über dts Nachrichtenagentur