Viele Neueinstellungen beim BAMF blockiert

Nürnberg (dts Nachrichtenagentur) – Im BAMF blockiert der Personalrat laut eines Berichts derzeit alle befristeten Einstellungen. Das Bundesamt liege deshalb im juristischen Streit mit der Mitarbeitervertretung, schreibt das Nachrichtenmagazin Focus. BAMF-Präsidentin Jutta Cordt stehen 2018 lediglich Mittel für befristete Beschäftigungen zur Verfügung, die Finanzmittel für Dauerbeschäftigung sind dagegen aufgebraucht.

Deshalb kann das BAMF nach derzeitigem Stand mit lediglich rund 6.000 Mitarbeitern rechnen statt der möglichen mehr als 8.000. Bis Ende dieses Jahres könnten noch 1.617 Mitarbeiter befristet eingestellt werden, wenn der Streit beigelegt würde.

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, über dts Nachrichtenagentur