VfB Stuttgart trennt sich von Fredi Bobic

Stuttgart – Der VfB Stuttgart hat sich von seinem Sportvorstand Fredi Bobic getrennt. Der Verein bestätigte am Mittwochabend entsprechende Medienberichte. „Ausschlaggebend für diesen Schritt sind die anhaltenden negativen sportlichen Platzierungen sowie die Tatsache, dass wir in der jetzigen personellen Konstellation keine Perspektiven mehr sehen, eine nachhaltig positive Entwicklung einzuleiten“, erklärte Joachim Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender des VfB Stuttgart.

Es gehe allerdings nicht nur um die Neubesetzung einer wichtigen Position, sondern auch um die Gesamtausrichtung im sportlichen Bereich, so Vereinspräsident Bernd Wahler. Bobic war seit Sommer 2010 für den sportlichen Bereich des VfB Stuttgart verantwortlich. Der Verein steht derzeit auf dem letzten Tabellenplatz.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige