Vermisster Mann von aufmerksamen Bürgern aufgefunden

Füssen | 30.06.2011 | 11-424

Ein glückliches Ende fand die Suche nach einem vermissten 73-jährigen Urlauber aus Köln dank der Mithilfe aufmerksamer Bürger. Dienstagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, entfernte sich der Mann aus Köln auf eigene Faust aus dem Füssener Krankenhaus. Dort hätte er eigentlich noch eine Nacht verbringen sollen, bevor ihn seine Ehefrau abholen wollte.

Nachdem der Urlauber unter Altersdemenz litt und in Füssen absolut ortsunkundig war, irrte er vermutlich ziellos umher. Das Krankenhaus verständigte umgehend die Polizei, welche umfangreiche Suchmaßnahmen nach dem Urlauber einleitete. Der gesamte Stadtbereich wurde von den Beamten der Polizei abgesucht, der 73-Jährige konnte aber zunächst nicht aufgefunden werden.

Gegen 15.40 Uhr riefen aufmerksame Bürger im Füssener Krankenhaus an und erkundigten sich, ob ein Mann vermisst würde. Sie waren auf den 73-jährigen Urlauber aufmerksam geworden und hatten sofort bemerkt, dass er Hilfe benötigt. Sie beschäftigten den Kölner solange, bis die Polizei eintraf, welche ihn seiner glücklichen Ehefrau übergeben konnte. Der Kölner überstand seinen Ausflug körperlich unbeschadet.

Anzeige