Verleger warnen vor Kompromiss zwischen Google und der EU

Google-Nutzer am Computer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Google-Nutzer am Computer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) warnt vor einem Kompromiss zwischen Google und der EU im Kartellstreit. „Brüssel darf den Missbrauch des Suchmonopols nicht akzeptieren und damit Google einen Freibrief erteilen, seine Marktmacht weiter zum eigenen Vorteil einzusetzen“, sagte VDZ-Hauptgeschäftsführer Stephan Scherzer der „Bild am Sonntag“. Die Google-Suche bevorzuge eigene Produkte und Dienstleistungen.

„Die EU-Kommission muss Googles frechen Vergleichsvorschlag ablehnen und wie in anderen Fällen auch das Kartellrecht durchsetzen.“ Der VDZ hielte es sonst für einen nicht wiedergutzumachenden Fehler, mit Schäden für die Verbraucher und die Meinungsfreiheit in Europa.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige