Verkehrsunfälle aus Memmingen und dem Unterallgäu

Memmingen/Lkrs. Unterallgäu + 07.10.2013 + 13-1777

rettungsdienst new.-facts-euMEMMINGEN – Am 07.10.2013, um 20.00 Uhr, fuhr ein 44 Jahre alter Mann auf einen vor ihm an einer roten Ampel haltenden Pkw auf. Hierbei wurde er selbst leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme wurde bei ihm deutlicher Alkoholgeruch festgestellt und ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Annäherungswert von über 2,5 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt.

MEMMINGEN – Am Montag, 07.10.2013, gegen 17.20 Uhr, kam ein 34-jähriger Fahrradfahrer auf der Kreisstraße MM 20 ohne Fremdbeteiligung ins Schleudern und stürzte. Er wurde im Rettungswagen ins Klinikum Memmingen gebracht. Neben Kopfverletzungen hat er sich vermutlich einen Schlüsselbeinbruch zugezogen.

BABENHAUSEN – In den Nachmittagsstunden des 07.10.2013 wollte ein 89-jähriger Kraftfahrer aus dem Wiesmühlweg kommend nach links in die Bahnhofstraße einbiegen. Hierbei übersah er einen vorfahrtsberechtigten Pkw. Dessen 58-jähriger Fahrer versuchte, durch eine Vollbremsung den Unfall zu verhindern, was jedoch nicht mehr gelang. Er prallte mit der Front in die rechte Seite des vorfahrtsverletzenden Fahrzeuges, worauf dieses nach links in die Gegenfahrbahn geschleudert wurde. Hier wurde noch ein weiterer Pkw leicht am Heck beschädigt. Anschließend prallte der Unfallverursacher noch in einen angrenzenden Gartenzaun. Durch den Unfall wurde niemand verletzt. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 12.000 Euro.

BOOS – Ein 17-jähriger Kleinkraftradfahrer befuhr die Memminger Straße in Boos hinter einem Pkw. Als dieser den Blinker links setzte um abzubiegen, übersah dies der 17-Jährige und fuhr auf den stehenden Wagen auf. Er kam zu Sturz und verletzte sich am linken Bein. Er wurde zur Untersuchung ins Klinikum Memmingen gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro.

 

Anzeige