Verkehrsministerium stellt Autoherstellern Ultimatum

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat wegen der Software-Updates für Dieselfahrzeuge den Autokonzernen ein Ultimatum gestellt. Scheuer sagte der „Bild am Sonntag“: „Wir haben den Automobilherstellern schon vor einigen Wochen eine Abfrage zugestellt, wie ihr konkreter Zeitplan für die Software-Updates aussieht.“ Sein Ziel sei, dass bis Ende des Jahres 5,3 Millionen Diesel-Fahrzeuge in Deutschland nachgerüstet sind.

„Darum verlangen wir von den Herstellern jetzt klipp und klar: Sie müssen bis 1. September die Software-Entwicklung für die Updates abgeschlossen haben“, so Scheuer. Danach könne das Kraftfahrtbundesamt alle Updates prüfen und freigeben. Nur so könne man das Ziel bis Ende des Jahres erreichen. Dafür seien die Hersteller verantwortlich und hätten ihr Wort gegeben. Laut Verkehrsministerium sind bisher ungefähr 2,7 Millionen Fahrzeuge mit einer besseren Software ausgestattet worden.

Auspuff, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Auspuff, über dts Nachrichtenagentur