Verfassungsschutz zählt immer mehr „Reichsbürger“

Köln (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der „Reichsbürger“ hat sich deutlich erhöht. Aktuell kämen die Verfassungsschutzbehörden von Bund und Ländern auf 18.000 Personen, die der Szene der „Reichsbürger“ zuzurechnen seien, sagte ein Sprecher des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) dem „Tagesspiegel“ (Sonntagsausgabe). Etwa 950 würden als rechtsextrem eingestuft.

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hatte Anfang des Jahres noch von 16.500 „Reichsbürgern“ gesprochen. Der enorme Anstieg bedeute aber nicht, dass die Szene auch in dem Maße wachse, sagte der Sprecher. Vielmehr gelinge den Verfassungsschutzbehörden eine „weitere Aufhellung“ des Spektrums.

Bundeskriminalamt (BKA) und Bundesamt für Verfassungsschutz, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bundeskriminalamt (BKA) und Bundesamt für Verfassungsschutz, über dts Nachrichtenagentur