Verfassungsschutz will Mitarbeiterzahl verdoppeln

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Bundesverfassungsschutz will seine Mitarbeiterzahl offenbar verdoppeln. Der Geheimdienst soll bis 2021 auf fast 6.000 Mitarbeiter anwachsen, dafür werden dort rund 2.900 neue Stellen geschaffen, schreibt der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe. Verfassungsschutzchef Maaßen beabsichtigt laut Informationen aus dem Bundesinnenministerium, seine Behörde damit strukturell an den Bundesnachrichtendienst (BND) anzugleichen.

Derzeit hat der Verfassungsschutz 3.110 Mitarbeiter, der BND über 6.500. Neben dem Stellenzuwachs sollen auch die Abteilung Spionageabwehr, Geheim- und Sabotageschutz sowie die für Islamismus und islamistischen Terrorismus umstrukturiert und damit gestärkt werden, schreibt der „Spiegel“ weiter. Aus Behördenkreisen sei auch Kritik an den Plänen zu vernehmen, berichtet das Magazin.

Bundeskriminalamt (BKA) und Bundesamt für Verfassungsschutz, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bundeskriminalamt (BKA) und Bundesamt für Verfassungsschutz, über dts Nachrichtenagentur