Verdi: Rund 2.000 Amazon-Beschäftigte im Streik

Streik, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Streik, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi haben sich am Streik beim Versandhändler Amazon am Montag rund 2.000 Beschäftigte beteiligt. Insgesamt waren fünf Standorte betroffen: Im hessischen Bad Hersfeld und in Leipzig begann der Ausstand bereits mit der Nachtschicht, teilte Verdi mit. Die Standorte im bayerischen Graben sowie in Werne und Rheinberg in Nordrhein-Westfalen folgten demnach mit der Frühschicht.

Die Streiks sollen bis zu zwei Tage dauern. Verdi verlangt eine Tarifbezahlung wie im Einzel- und Versandhandel für die Beschäftigten. Das lehnt Amazon ab. Der Onlinehändler richtet sich nach dem niedrigeren Lohnniveau der Logistikbranche.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige