Verdi ruft Post zu Kompromissbereitschaft auf

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im aktuellen Tarifkonflikt mit der Deutschen Post sieht die Gewerkschaft Verdi das Unternehmen am Zug: „Wer eine Einigung möchte, muss kompromissbereit sein. Das ist unsere Erwartung an den Postvorstand“, sagte die stellvertretende Verdi-Vorsitzende und Verhandlungsführerin Andrea Kocsis mit Blick auf die am Freitag beginnenden Verhandlungen. Die unbefristeten Streiks würden bis zu einer Einigung fortgesetzt.

Bundesweit befinden sich nach Verdi-Angaben derzeit mehr als 32.000 Post-Beschäftigte im Ausstand. Der Streik hatte vor mehr als drei Wochen begonnen. Verdi fordert im laufenden Tarifkonflikt neben einer Arbeitszeitverkürzung von 38,5 auf 36 Wochenstunden bei vollem Lohnausgleich 5,5 Prozent mehr Geld für die Beschäftigen bei der Post.

Deutsche Post, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Deutsche Post, über dts Nachrichtenagentur