Verband: Cloud-Speicher immer beliebter

Computer-Nutzer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Computer-Nutzer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Laut einer repräsentativen Umfrage möchten viele Verbraucher künftig vollständig auf Festplatten oder USB-Sticks verzichten und Daten stattdessen lieber online in der sogenannten Cloud speichern. Jeder dritte Internetnutzer ab 14 Jahren könne sich derzeit vorstellen, seine Daten in Zukunft nur noch online zu speichern, ergab die Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom. Sieben Prozent der Internetnutzer würden ihre Daten bereits heute ausschließlich im Internet speichern.

„Cloud-Speicher haben wesentliche Vorteile: Speicherplatz ist faktisch unbegrenzt vorhanden, Nutzer können von überall darauf zugreifen und Dokumente können schnell geteilt werden“, sagte der Bitkom-Experte Andreas Nowottka. Derzeit verwende bereits mehr als jeder vierte Internetnutzer Dienste wie Dropbox, Google Drive oder Microsoft OneDrive. Dies entspreche 15 Millionen Bundesbürgern, teilte der Hightech-Verband weiter mit.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige