VDA-Chef Wissmann verspricht schnelle Diesel-Nachrüstung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, verspricht eine schnelle Nachrüstung von Diesel-Fahrzeugen in Deutschland: „Die deutschen Hersteller werden am 2. August ein Angebot für eine breite Nachbesserung für Diesel-Pkw machen. Es wird eine Lösung geben, die effektiv und für den Kunden attraktiv ist“, versprach VDA-Präsident Matthias Wissmann dem „Handelsblatt“. „Mein Eindruck ist, die deutschen Hersteller werden die Kosten nicht an ihren Kunden hängen lassen“, sagte Wissmann mit Blick auf den geplanten „Diesel-Gipfel“ zwischen Politik und Industrie kommende Woche in Berlin.

Entschädigungen, wie sie beispielsweise Kunden von VW und Audi in den USA erhalten, hält Wissmann in Deutschland aber nicht für nötig. „Die Fahrzeuge, die die Unternehmen freiwillig aktualisieren, sind technisch in Ordnung und nach geltendem Recht zugelassen, daher ist das kein Thema“, so der Verbandspräsident. „Auch wird die Nachbesserung so erfolgen, dass es keine nennenswerten Veränderungen bei Verbrauch und Leistung gibt“, verspricht Wissmann. Audi, Daimler und BMW planen, Diesel der Schadstoffe-Klasse 5 mit sogenannten Softwareupdates nachzurüsten. Die Hersteller wollen auf diese Weise auch mögliche Fahrverbote für Diesel vermeiden, wie sie in Stuttgart und München drohen.

Joliot-Curie-Platz in Halle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Joliot-Curie-Platz in Halle, über dts Nachrichtenagentur