Vatikan gründet Tribunal für Kampf gegen Missbrauch

Vatikanstadt (dts Nachrichtenagentur) – Der Vatikan hat im Kampf gegen Missbrauch ein neues Tribunal gegründet: Künftig soll eine eigene Gerichtsabteilung in der römischen Glaubenskongregation gegen Bischöfe, die Missbrauch in den eigenen Reihen nicht zur Anzeige gebracht haben, vorgehen können. Entsprechende Vorschläge der Kinderschutzkommission im Vatikan nahm Papst Franziskus am Mittwoch an. Bisher waren Beschwerden gegen untätige Bischöfe von insgesamt drei Vatikan-Behörden untersucht worden, bevor die Glaubenskongregation über die Fälle entscheiden konnte.

Im vergangenen Jahr hatte der Papst mehrere Missbrauchsopfer im Vatikan empfangen und um Vergebung gebeten – „auch für die Sünden der Unterlassung von Seiten der Leitung der Kirche, die nicht auf angemessene Weise auf die Anzeigen von Missbrauch durch Familien und durch diejenigen, die Opfer von Missbrauch geworden waren, reagiert hat“. Im Dienst der Kirche gebe es keinen Platz „für Menschen, die missbrauchen, und ich verpflichte mich dazu, keinerlei an einem Minderjährigen angerichteten Schaden zu tolerieren, sei er Kleriker oder nicht“, so der Papst.

Katholischer Pfarrer bei einer Messe zwischen Ministranten, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Katholischer Pfarrer bei einer Messe zwischen Ministranten, über dts Nachrichtenagentur