Van Aken: US-Luftangriffe in Syrien Völkerrechtsbruch

US-Kampfflugzeug, über dts Nachrichtenagentur
Foto: US-Kampfflugzeug, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Außenexperte der Linken, Jan van Aken, sieht in den US-Luftangriffen in Syrien einen Bruch des Völkerrechts. Es sei „natürlich ein Völkerrechtsbruch“, dass „ohne Einwilligung der Regierung in Damaskus Bombenangriffe in Syrien geflogen werden“, sagte van Aken am Freitag im „Deutschlandfunk“. Er sehe die Luftangriffe deshalb „sehr, sehr kritisch“, so der Linken-Politiker, der sich derzeit im nordirakisch-kurdischen Erbil aufhält, weiter.

Die Luftangriffe im Irak seien hingegen kein Völkerrechtsbruch. „Im Irak passiert das ja auf Einladung und mit Genehmigung der irakischen Regierung. Aber in Syrien ist das ohne Genehmigung passiert. Das ist natürlich völkerrechtlich überhaupt nicht legitimiert.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige