USA versorgen Kurden aus der Luft mit Waffen

Kobane – Das US-Militär hat die Kurden in der umkämpften Stadt Kobane an der türkisch-syrischen Grenze aus der Luft mit Waffen, Munition und medizinischem Material versorgt. Frachtflugzeuge vom Typ C-130 hätten „mehrere Versorgungsflüge“ durchgeführt, hieß es seitens des US-Militärkommandos Centcom. Neben den Waffenlieferungen habe die US-Armee zudem elf Luftangriffe auf Stellungen der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) geflogen.

Eine Militärallianz unter Führung Washingtons bombardiert seit Wochen mutmaßliche IS-Stellungen. Die Vereinigten Staaten gehen mit den Waffenlieferungen auf Konfrontation zum türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Dieser hatte noch am Sonntag eine Bewaffnung der kurdischen Kämpfer in Syrien erneut abgelehnt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige