USA verhängen nach Hacker-Angriff neue Sanktionen gegen Russland

Washington (dts Nachrichtenagentur) – Die USA verhängen nach einem Hacker-Angriff im US-Wahlkampf neue Sanktionen gegen Russland. Unter anderem wurden 35 russische Diplomaten, die geheimdienstlich tätig sein sollen, als „persona non grata“ erklärt, teilte das Weiße Haus am Donnerstag mit. Sie müssen das Land demnach verlassen.

Der scheidende US-Präsident Barack Obama unterzeichnete eine entsprechende Anordnung. Außerdem enthält die Anordnung auch Sanktionen gegen die russischen Geheimdienste GRU und FSB. Das Weiße Haus glaubt, dass Russland hinter Hackerangriffen auf das Democratic National Committee und andere politische Organisationen steckt.

Computer-Nutzer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Computer-Nutzer, über dts Nachrichtenagentur