USA: TV-Journalisten während Live-Sendung erschossen

Richmond (dts Nachrichtenagentur) – Im US-Bundesstaat Virginia sind eine TV-Korrespondentin und ein Kameramann während einer Live-Sendung erschossen worden. Laut US-Medienberichten eröffnete ein bislang unbekannter Angreifer das Feuer auf die TV-Journalistin und den Kameramann, während die Frau ein Interview führte. Auf den Aufnahmen, die im Internet veröffentlicht wurden, waren Schreie und Schüsse zu hören, ehe die Kamera auf den Boden fiel und der betreffende Fernsehsender zurück ins Studio schaltete.

Insgesamt sollen bei der Attacke drei Menschen getötet worden sein. Der Schütze habe zunächst nicht gefasst werden können, hieß es in den örtlichen Medienberichten weiter.

US-Polizeiauto, über dts Nachrichtenagentur
Foto: US-Polizeiauto, über dts Nachrichtenagentur