USA: Pilot kauft Dutzende Pizzen für über 150 Passagiere

Pilot im Cockpit, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Pilot im Cockpit, über dts Nachrichtenagentur

Cheyenne – Der Pilot eines Linienfluges hat für etwa 160 Passagiere Pizzen gekauft, nachdem der Flieger wegen schlechten Wetters umgeleitet und in Cheyenne, Hauptstadt des US-Bundesstaates Wyoming, fast zwei Stunden auf seinen Weiterflug warten musste. Der Flieger war am Montagabend (Ortszeit) ursprünglich von Washington nach Denver unterwegs, als er wegen schlechten Wetters den unfreiwilligen Zwischenstopp einlegen musste, berichtet der US-Sender CNN. Da das Essen an Bord der Maschine bereits verzehrt war, entschloss sich der Pilot des Flugzeugs kurzerhand dazu, einen Pizza-Lieferdienst anzurufen und für seine Passagiere knapp 40 Pizzen zu ordern.

Eine Sprecherin der betreffenden Airline lobte das Verhalten des Piloten und sagte, sie sei von diesem wenig überrascht: „Es ist nicht ungewöhnlich für unsere Piloten, sich aufopferungsvoll um unsere Gäste an Bord zu kümmern.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige