USA: Erneute Luftschläge gegen IS im Irak und Syrien

US-Kampfflugzeug, über dts Nachrichtenagentur
Foto: US-Kampfflugzeug, über dts Nachrichtenagentur

Washington – Die Vereinigten Staaten haben gemeinsam mit Verbündeten erneut Luftschläge gegen Ziele des „Islamischen Staats“ (IS) im Irak und Syrien durchgeführt. Die Luftschläge hätten sieben IS-Ziele in Syrien getroffen, teilte das zuständige US-Regionalkommando für den Nahen Osten, Ost-Afrika und Zentral-Asien am Samstag mit. Auch nahe der Stadt Ain al-Arab, die an der Grenze zur Türkei liegt, seien Luftangriffe gegen den IS, der auf die Stadt zumarschiert, durchgeführt worden.

Im Irak wurden drei Luftangriffe südwestlich von Erbil durchgeführt, teilte das US-Regionalkommando weiter mit. Den US-Angaben zufolge beteiligten sich auch Saudi-Arabien, Jordanien und die Vereinigten Arabischen Emirate an den Luftschlägen gegen die Terror-Miliz.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige