USA bombardieren ISIS-Kämpfer nahe Bagdad

Bagdad – Die USA haben zum ersten Mal ein ISIS-Ziel südwestlich von Bagdad bombardiert. Mit dem Angriff habe die Luftwaffe irakische Truppen beim Start einer Offensive unterstützt, teilte das US-Zentralkommando mit. Ein Vorrücken von ISIS-Kämpfern Richtung Bagdad sei hingegen nicht der Grund des Angriffs gewesen.

Bisher hatten die USA die islamistische Miliz nur im Norden des Irak angegriffen. Seit August flog die US-Luftwaffe dort bereits mehr als 160 Einsätze.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige