USA bombardieren erstmals IS-Ziele in Syrien

US-Kampfflugzeug, über dts Nachrichtenagentur
Foto: US-Kampfflugzeug, über dts Nachrichtenagentur

Washington – Die USA haben am frühen Dienstagmorgen erstmals Ziele der IS-Terroristen in Syrien bombardiert. Das teilte das Pentagon mit. Es seien zahlreiche Ziele ins Visier genommen worden, unter anderem die de-facto-Hauptstadt der Terroristen, ar-Raqqa, und Stellungen entlang der Grenze zwischen Syrien und dem Irak.

Es seien unter anderem Waffenlager und Kommandozentralen getroffen worden. Bislang hatten die USA nur ISIS-Ziele im Irak angegriffen. Die Luftschläge kommen nun nur knapp zwei Wochen, nachdem Obama in einer Rede an die Nation angekündigt hatte, härter gegen IS vorzugehen. Den Einsatz von US-Bodentruppen hatte er aber ausgeschlossen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige